Schlagwortarchiv für: Video Formula Kite

Der 11-jährige Jean Paul Villegas aus Kolumbien bezaubert die Massen

Der 11-jährige Jean Paul Villegas aus Kolumbien bezaubert die Massen

Extreme Hitze und leichte Winde in Kalabrien

IKA-Medien / Robert Hajduk

  • Port beginnt rundherum…. manche erfolgreich, manche nicht so sehr! 
  • Aufgrund des leichten Windes konnten nur drei der vier geplanten Rennen beendet werden 
  • Der Italiener Riccardo Pianosi feiert eine Kugel in der Goldflotte 
  • Zwei Rennsiege verschaffen Max Maeder einen Vorsprung von 2 Punkten vor Qibin Huang 
  • Geteilte Kugeln zwischen dem dominanten Trio Pegourie, Caval und Woyciechowska

An Tag 3 gab es spannende Gold-Flottenrennen! Eine längere Startlinie, ein Slalom-Ziel und schwächerer Wind sorgten definitiv für ein höheres Drama, da die Fahrer die Sache noch weiter steigerten! Das Rennkomitee hat heute beschlossen, die Dinge zu ändern und sich für die Durchführung eines Slalom-Zielkurses zu entscheiden, was die Tür für mehrere Führungswechsel während der Renndauer öffnete. Leider hielt der Wind den ganzen Tag über nicht an, so dass nur drei der heute geplanten vier Rennen zu Ende gingen, obwohl das Rennkomitee versuchte, das vierte Rennen später am Tag durchzuführen.

<a href=

© IKA media / Robert Hajduk: Etliche Fahrer versuchten einen Hafenstart!

Port beginnt in Hülle und Fülle! 

Die Französin Chloe Revil gab mit einem außergewöhnlichen Hafenstart den Ton des Tages an und überquerte das Feld der Mädchen mit viel Platz. Dies inspirierte zu mehreren Port-Startaktionen, von denen einige erfolgreich und andere erfolglos waren! Riccardo Pianosi und Jis Van Hees wurden von den aufstrebenden Schweizer Nachwuchstalenten Gianandrea Stragiotti und Karl Maeder für einen weiteren komfortablen Start im Hafen begleitet! „Ich habe schon von Anfang an gesehen, dass es am Ende der Favoritenliste steht, also habe ich beschlossen, mich voll und ganz zu engagieren!“ sagt Karl Maeder, sehr zufrieden mit seiner Entscheidung, die sich ausgezahlt hat und dem schnell voranschreitenden jungen Fahrer einen beeindruckenden 5. Platz in der Goldflotte bescherte.

<a href=© IKA media / Robert Hajduk: Heloise Pegourie liegt vor Tag 4 auf der Pole-Position

Die Tagessiege in der Mädchenflotte verteilen 

Heloise Pegourie (FRA) lieferte den ersten Lauf des Tages für die Mädchenflotte, belegte aber in den anderen beiden Rennen den vierten Platz. „Heute war es sehr schwer für mich, ich habe nicht die richtigen Entscheidungen getroffen und bei diesem leichten Wind ist es unversöhnlich. Morgen werde ich alle meine Fehler ausradieren und die Führung behalten“, sagte sie entschlossen. Landsfrau Lysa Caval, die sich die zweite Kugel des Tages sicherte, sagt: „Es war ein wirklich gutes Rennen, ich bin Erster geworden!“ Ich war ein bisschen hart, weil der Wind nachließ.“ Der junge Fahrer aus Frankreich erklärt den Stress, Rennen zu leiten und derjenige zu sein, der schwierige Layline-Anrufe macht. „Vor der zweiten Lee-Marke lag ich in Führung, aber ich befand mich unter der Layline, sodass ich zwei Mal halsen musste … aber ich kam als Erster ins Ziel, also bin ich wirklich glücklich.“ 

<a href=© IKA media / Robert Hajduk: Derin Atakan aus der Türkei liegt am Ende des dritten Tages auf dem 5. Platz

Magda Woyciechowska (POL) erzielte im Laufe des komplizierten Tages eine Reihe guter Entscheidungen, die zu einem beeindruckend konstanten Ergebnis führten. Sie freute sich über die letzte Kugel des Tages: „Die Bedingungen waren wirklich schwierig. Zuerst schien es, als hätten wir genug Wind, also nahm jeder seine 15er mit und wir gingen alle raus. Doch dann ließ der Wind auf 6 Knoten nach, sodass die nächsten beiden Rennen wirklich windstill waren. Um ehrlich zu sein, denke ich, dass ich heute alle guten Entscheidungen getroffen habe und es für mich ziemlich gut gelaufen ist.“ Die polnische Fahrerin war heute mit ihrer Taktik zufrieden und schaffte zwei fehlerfreie Starts. 

<a href=© IKA media / Robert Hajduk: Qibin Huang ist auf einer Mission!

Goldflottengeschosse für Italien und Singapur 

Der Italiener Riccardo Pianosi machte Max Maeder einen Strich durch die Rechnung und sorgte für ein ansonsten perfektes Ergebnis. Der italienische Fahrer erzielte einen der heutigen Treffer und erinnerte damit an seinen Jugend-Europasieg gegen Huang zu Beginn des Jahres, während Qibin Huang (CHN) mit drei aufeinanderfolgenden zweiten Plätzen eine tadellose Konstanz zeigte. „Mein Tag war ausgezeichnet. Ich erreiche die Ziele, die ich wollte, um auf dem 2. Platz in der Goldflotte zu bleiben. Vermeiden Sie Streitereien und Verhedderungen, gehen Sie einfach auf Nummer sicher. Ziel ist es, in diesen beiden Tagen ohne Energieverlust direkt ins Finale zu kommen und im Halbfinale keine Energie zu verschwenden. So weit, so gut, ich halte mich an den Plan!“ sagte der junge Chinese.

<a href=© IKA media / Robert Hajduk: Drachensteigen ist bei leichtem Wind eine Herausforderung

Nach drei Rennen wurden die Fahrer aufgrund leichter und instabiler Bedingungen an Land zurückgeschickt. Später am Tag nahm die Brise etwas zu und die Fahrer gingen ans Wasser, um ein letztes Rennen zu versuchen, aber der Wind hielt nicht lange genug an. „Im letzten Rennen war ich nur einen Schritt von meiner ersten Kugel in der Goldflotte entfernt, aber sie haben das Rennen abgesagt, es war Pech“, sagte Huang und wünschte, der Wind wäre noch ein paar Minuten länger geblieben.

<a href=© IKA media / Robert Hajduk: Der 11-jährige Jean Paul Villegas aus Kolumbien bezaubert die Massen

Die Rennen werden morgen fortgesetzt, um zu bestimmen, wer am Sonntag in der Medaillenserie segeln wird. Das Geschehen an beiden Tagen wird live über die IKA-Kanäle übertragen.

ERGEBNISSE MÄNNER

1.Maximilian MäderSGP8 Punkte
1.Qibin HuangCHN10 Punkte
3.Ricardo PianosiITA14 Punkte

ERGEBNISSE FRAUEN

1.Heloise Pegourie FRA15 Punkte
2.Magdalena WoyciechowskaPOL17 Punkte
3.Lysa CavalFRA18 Punkte

Video Youth World Championships 2023

Video Youth World Championships 2023