Schlagwortarchiv für: Segelbundesliga

DJSL Möhnesee ACT 1 2022

DJSL Deutsche Junioren Segel-Liga 2022 – Act1 am Möhnesee

Nach dem Finale von 2019 nun die DJSL zum zweiten Mal auf dem Möhnesee in NRW.

Der Act1 wurde von 3 + 1 Vereinen gemeinsam organisiert. (YCM, WYD, SKMD, + HNV). Alle Vereine liegen am Staumauer Becken des Möhnesees und bilden einen gemeinsamen Regionalstützpunkt im Rahmen der Konzeption des Seglerverband NRW. YCM und WYD sind beide 2. Liga Clubs, alle 3 inzwischen auch in der Junioren-Liga.
30 Helfer unterstützten die Veranstaltung. Vom Frühstücksbuffet über Race-Management, DJ in der Nacht bis Jury-Begleitung.

Mit Hilfe der Moderations-Audio Technik (Micro, Funkgerät, Zello App) war die Moderation von Joachim (Joki) Hellmich immer zu allen Zeitpunkten und an allen Orten Live. Übertragung an alle Standorte WYD, YCM und SKMD mit entsprechender Audio Out Technik.

Sensationell war wieder die leidenschaftliche Party am Samstag Abend. Das ging bis 01:45 Uhr am Morgen bei bester Laune und vertretbarem Pegel. Keine Ausfälle – glückliche Teilnehmer – 2 Buffettische kaputt getanzt 🙂

Nach nur 3 Flights am Sonntag und 5 am Samstag, haben wir so an 2 Tagen 8 x 3 = 24 Rennen gefahren und sahen den BYCÜ als Sieger nach spannendem Fight mit den Kielern vom KYC. Stark auch VSaW, LSV und der BohYC.
Lokal überraschte der WYD mit seinem blutjungen Team auf Platz 10 von 27.

GARMIN hat als Preise 4 x Quatrix 6 für die 4 Segler*innen des Siegerteams BYCÜ beim Act1 beigesteuert. Vielen Dank dafür !

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung mit großer Beteiligung.

Fotos: Lars Krumnacker  SEGEL.DE

Deutsche Junioren Segel Liga 03. - 05.06.2022 ACT 1 Möhnesee
boot-Direktor Petros Michelidakis freute sich über die Übersendung des Plakats und ist schon gespannt auf die Regatten zur 133. Travemünder Woche. Foto: Messe Düsseldorf

133. Travemünder Woche Plakat Farbprächtiges Katamaran Szene

galleryIMG64486 mod
        
spacer
Farbprächtige Katamaran-Szene ziert das TW-Plakat


Ein individuelles Plakat für die jeweilige Travemünder Woche gehört zu der Segel- und Festivalwoche wie die Meisterschaften auf dem Wasser und das Unterhaltungsprogramm an Land. Zu diesem Jahr stehen die Hobie-Katamarane im Fokus des Plakat-Designs.

plakat%20tw%202022Die Gestaltung des Plakats liegt seit über 20 Jahren in den künstlerischen Händen von Lübecks Maritim-Malerin Frauke Klatt. Als Mitglied des Lübecker Yacht-Clubs ist es Frauke Klatt ein Anliegen, den Segelsport auf dem Travemünder Woche Plakat ins beste Licht zu rücken. So setzt sie in den Plakaten auch jeweils die spektakulären Meisterschaften des Jahres in Szene. Zur 133. Travemünder Woche (22. bis 31. Juli 2022) haben es Frauke Klatt besonders die Hobies angetan. Bei ihren Multi-Europeans wird die bunte Katamaran-Szene nicht nur mit den EM-Titelentscheidungen in fünf Disziplinen, sondern auch mit ihren farbenprächtigen Segeln die Blicke auf sich ziehen. Den engen Wettstreit zwischen den Kats hat Frauke Klatt auf dem Plakat-Design bereits eingefangen. Der EM-Entscheidungen im Sommer werden das Plakat-Geschehen Wirklichkeit werden lassen.

Traditionell geht das erste Plakat der Travemünder Woche an den treuesten Partner der Segel- und Festivalwoche – an die boot in Düsseldorf. Nach der Corona-bedingten Absage der Wassersportausstellung im Januar gab es nun statt der Übergabe auf dem TW-Empfang zur boot eine Übergabe per beiderseitiger Videobotschaft. TW-Geschäftsführer Frank Schärffe und Sportdirektor Jens Kath übersandten das druckfrische Plakat nach Düsseldorf. boot-Direktor Petros Michelidakis freute sich über das Kunstwerk und blickt bereits gespannt auf den Sommer.

image mini„Gern hätten wir das Plakat in Düsseldorf übergeben und uns mit unseren Partnern von der boot getroffen. Jetzt freuen wir uns, wenn Petros mit seinem Team im Sommer nach Travemünde kommt“, sagte Frank Schärffe. Sportdirektor Jens Kath kündigte dafür spannende Regatten an: „Das bunte Plakat zur diesjährigen Travemünder Woche passt zum Programm. Es ist ein bunter Mix für Alt und Jung, für schnelle und langsame, für traditionelle und moderne Klassen. Neben den Europameisterschaften der Hobies bieten wir die WM der Formula 16 und vier Deutsche Meisterschaften an. Und mit den Surfern der iQ-Foil-Klasse sowie den Kite-Foilern haben wir zwei olympische Klassen im Programm.“

Die Antwort auf die Übersendung des Plakats kam prompt aus Düsseldorf. „Wir werden sehr viele internationale, schöne Regatten erleben können. Wir freuen uns riesig darauf und die Segler sicherlich auch“, sagte Petros Michelidakis und nahm das Plakat gern entgegen: „Liebe Frauke, vielen Dank. Hast Du toll gemacht!“

petros%20michelidakis

Bildunterschrift: boot-Direktor Petros Michelidakis freute sich über die Übersendung des Plakats und ist schon gespannt auf die Regatten zur 133. Travemünder Woche. Foto: Messe Düsseldorf

 
spacer
Segelprogramm zur Travemünder Woche 2022

Meisterschaften:
25.-28. Juli: Weltmeisterschaft Formula-16-Katamarane
23.-25. Juli: Europameisterschaft Hobie 16 Youth
24.-25. Juli: Europameisterschaft Hobie 16 Masters
24.-25. Juli: Europameisterschaft Hobie 16 Open Spi
28.-31. Juli: Europameisterschaft Hobie 16 Open
24.-27. Juli: Europameisterschaft Hobie 14
24.-27. Juli: Europameisterschaft Hobie Dragoon
26.-30. Juli: International Games iQ-Foil-Surfer
23.-26. Juli: Europa-Cup Trias
23.-26. Juli: Int. Deutsche Meisterschaft Finn Dinghy
25.-28. Juli: Int. Deutsche Meisterschaft Folkeboot
28.-30. Juli: Int. Deutsche Meisterschaft Dyas
28.-31. Juli: Int. Deutsche Meisterschaft Formula Kite
24.-25. Juli: Norddeutsche Meisterschaft Dyas
23.-25. Juli: German Open J/22

Ranglistenregatten:
27.-30. Juli: Kielzugvögel
28.-30. Juli: O-Jollen
28.-31. Juli: Formula-18-Katamarane
28.-31. Juli: A-Cats

Liga-Segeln:
23.-26. Juli: Finale Sailing Champions League
29.-31. Juli: 1. und 2. Segelbundesliga

Seesegeln:
23.-24. Juli: ORC und Yardstick Up & Down
28.-29. Juli: ORC und Yardstick Langstrecke
30.-31. Juli: ORC und Yardstick Mittelstrecke

 
spacer
Bilder-Nutzungshinweis

Die in diesem Newsletter gelisteten Bilder stehen per Mausklick in hoher Auflösung zum Download bereit und sind unter Nennung des Fotografens/Urhebers entsprechend der Metadaten für redaktionelle Zwecke honorarfrei nutzbar.

 
spacer
galleryIMG56846 mod
spacer
 
spacer
Impressum
Travemünder Woche gGmbH
Roeckstraße 54
D – 23568 Lübeck
Telefon: 0451- 61 32 92 77
www.travemuender-woche.de

Pressesprecher:
Ralf Abratis
Telefon: 0173-4111265
Email: media@travemuender-woche.de
SegelBundesliga: OneKiel ist Deutscher Meister 2021 der SegelBundesliga !

Segel Bundesliga: OneKiel ist Deutscher Meister 2021 der Segel Bundesliga !

Düsseldorfer Yachtclub gewinnt 2. Segel-Bundesliga und schafft Wiederaufstieg

ONEKiel ist Deutscher Meister 2021 der Segel-Bundesliga

Berlin, 23.10.2021 – Das Finale der Deutschen Segel-Bundesliga 2021 war ein krönender Abschluss für die neunte Saison des höchsten, deutschen Clubwettbewerbs. ONEKiel wird verdient erstmalig Deutscher Meister und qualifiziert sich direkt für die SAILING Champions League 2022 und das Nord Stream Race 2022. Den zweiten Platz in der 1. Segel-Bundesliga sichert sich der Wassersport-Verein Hemelingen aus Bremen vor dem Flensburger Segel-Club auf Rang drei mit seinem besten Ergebnis in der Segel-Bundesliga. In der 2. Segel-Bundesliga schaffen der Düsseldorfer Yachtclub als Gewinner und die zweitplatzierte Seglervereinigung 1903 aus Berlin den direkten Wiederaufstieg ins Oberhaus. Ebenfalls erstklassig im kommenden Jahr sind der Hamburger Segel-Club und die Seglervereinigung Itzehoe aus Schleswig-Holstein. 

ONEKiel Meister SBL212961758 5904
Deutscher Meister 2021: ONEKiel aus Schleswig-Holstein © DSBL / Lars Wehrmann

Selbst, wenn beim Finale nur am Freitag und Samstag gesegelt werden konnte – Donnerstag war der Wind zu stark – wird ONEKiel souverän mit 19 Punkten Vorsprung Deutscher Meister. Das junge Team gewinnt selbstbewusst und unaufgeregt auch den vierten von sechs Spieltagen in diesem Jahr. Innerhalb von vier Jahren nach der Vereinsgründung im Frühjahr 2018 gelingt den Kielern der perfekte Durchmarsch: 2018 für die 2. Segel-Bundesliga qualifiziert, 2019 Sieger der 2. Bundesliga und Aufstieg, 2020 Vize-Meister in der 1. Bundesliga bis zum Meistertitel in diesem Jahr. Steuermann Ole Nietiedt und die Crew mit Max Schuberth, Philipp Sudbrack, Til Blenckner ist überglücklich: „Ich hatte noch eine Rechnung offen mit dem Wannsee aus letztem Jahr, die habe ich jetzt beglichen. Wir können uns auf das gesamte Team verlassen und wir wissen, was wir dieses Jahr an Arbeit reingesteckt haben. Wir hatten den Titel als Ziel, darauf haben wir hintrainiert. Jetzt sind wir überglücklich, die Schale nach Hause geholt zu haben. Gegen diese starke Konkurrenz Meister zu werden, ist großartig. Wir werden nächstes Jahr wieder ambitioniert segeln, es ist eine lange Saison, da kann viel passieren.“

1. Segel-Bundesliga: SAILING Champions League 2022 und Abstieg 
Beim letzten Spieltag erkämpfen hinter ONEKiel der Flensburger Segel-Club (FSC) und der Münchner Yacht-Club die Plätze zwei und drei auf dem Podium. Der Wassersport-Verein Hemelingen und der FSC sichern sich als Gesamtzweite und -dritte ihre Startplätze in der SAILING Champions League 2022, dem internationalen Clubwettbewerb. 

Für folgende Clubs geht es auf den Abstiegsplätzen in die 2. Segel-Bundesliga: der Bodensee-Yacht-Club Überlingen (Platz 15) und der Konstanzer Yacht Club (Platz 17) steigen direkt wieder ab, der Schlei-Segel-Club (Platz 16) muss nach drei Jahren Erstliga wieder ins Unterhaus und für den Tabellenletzten und Gründungsmitglied der DSBL, den Chiemsee Yacht Club, ist es der erste Abstieg der Vereinsgeschichte.

 2. Segel-Bundesliga: Aufsteiger und Absteiger
Zum dritten Mal in diesem Jahr gewinnt der Düsseldorfer Yachtclub (DYC) einen Spieltag, das Team mit Jan-Philipp Hofmann, Nils-Henning Hofmann, Timon Treichel und Alexander Swade macht den Wiederaufstieg perfekt. Auf dem zweiten Platz beim letzten Spieltag des Jahres folgt der Bocholter Yachtclub aus Nordrhein-Westfalen vor der Seglervereinigung 1903 (SV03) aus Berlin. Die SV03 steigt zusammen mit dem DYC direkt wieder in die 1. Bundesliga auf und wird begleitet vom Hamburger Segel-Club (nach vier Jahren wieder erstklassig) und der Seglervereinigung Itzehoe (nach drei Jahren wieder erstklassig). 

Auf den vier Abstiegsplätzen 15 bis 18 liegen der Yachtclub Möhnesee, die Segler-Vereinigung Wuppertal, der Segel-Club Ville (alle aus Nordrhein-Westfalen) und auf dem 18. Platz der Segel-Club Salzgitter aus Niedersachsen. Diese vier Vereine können ihren Klassenerhalt in der 2. Bundesliga im „Deutsche Segel-Liga Pokal“ (DSL-Pokal) am 6. und 7. November 2021 auf dem Wannsee sichern. 

Nach dem DSL-Pokal in zwei Wochen stehen die 36 Clubs für die zehnte Saison der DSBL fest. Die besten Clubs der 1. und 2. Segel-Bundesliga, die besten Clubs aus der Deutschen Junioren Segel-Liga, die vier Absteiger aus der 2. Bundesliga sowie zwölf neue Clubs kämpfen um die vier offenen Plätze für die DSBL-Saison 2022, die das zehnjährige Jubiläum der Deutschen Segel-Bundesliga markiert. 


Weitere Informationen:

Deutsche Segel-Bundesliga GmbH
Karolin Wehner
Mobil: +49 (0)176 617 351 87
Tel.: +49 (0)40 226 316 4-65
E-Mail: k.wehner@konzeptwerft.com
Web: deutsche-segelbundesliga.de

 

DYC SBL212951434 4247
2. Bundesliga, Sieger: Düsseldorfer Yachtclub © DSBL / Lars Wehrmann
DYC_SBL212951434-4247.jpeg
ONEKiel SBL212951407 3995
Deutscher Meister 2021: ONEKiel © DSBL / Lars Wehrmann
ONEKiel_SBL212951407-3995.jpg
ONEKiel Meister SBL212961758 5904
Deutscher Meister 2021: ONEKiel © DSBL / Lars Wehrmann
ONEKiel_Meister_SBL212961758-5904.jpg
ONEKiel SBL212961755 5828
Das Podium der 1. Segel-Bundesliga: Der Wassersportverein Hemelingen, ONEKiel und der Flensburger Segel-Club © DSBL / Lars Wehrmann
ONEKiel_SBL212961755-5828.jpg
Podium%202.%20Liga SBL212961742 5756
Die Aufsteiger der 2. Segel-Bundesliga: Seglervereinigung Itzehoe, die Seglervereinigung 1903, der Düsseldorfer Yachtclub und der Hamburger Segel-Club © DSBL / Lars Wehrmann
Podium 2. Liga_SBL212961742-5756.jpeg
filetype pdf
Crewliste Berlin
DSBL_Crewliste Berlin 2021.pdf
filetype pdf
Pressemitteilung
23.10.21_PM_ONEKiel ist Deutscher Meister 2021 der Segel-Bundesliga.pdf
SegelBundesliga: Hochspannung beim Saison Finale der Segel Bundesliga in Berlin

Segel Bundesliga: Hochspannung beim Saison-Finale der Segel-Bundesliga in Berlin

Zum letzten Mal in diesem Jahr kommen die 36 Clubs der Deutschen Segel-Bundesliga (DSBL) zusammen und kämpfen im Finale beim Verein Seglerhaus am Wannsee vom 21. bis 23. Oktober 2021 um Titel, Aufstieg, Abstieg oder Klassenerhalt. Das Team von ONEKiel hat bereits vor dem letzten Spieltag in Berlin eine Hand an der Meisterschale und wird nur schwer zu schlagen sein. Am Freitag und Samstag können die Rennen im Live-Stream verfolgt werden.

SBL212181523 3478
Hochspannung beim Finale der Segel-Bundesliga in Berlin © DSBL / Lars Wehrmann

Nur vier Monate nach dem Saisonauftakt im Juni in Überlingen am Bodensee geht es für die 36 besten Segelclubs Deutschlands über die Ziellinie. Bis zu 16 Rennen stehen für jeden Club auf dem Programm, bevor am Samstagnachmittag das Gesamtergebnis feststeht. 

Ein Herzschlagfinale ist auf dem Wannsee vorprogrammiert. Die Punktabstände sind auf den entscheidenden Tabellenplätzen für SAILING Champions League, Aufstieg und Abstieg sehr eng, sodass sich im Finale kein Club in Sicherheit wiegen kann. Teilweise liegen die Vereine punktgleich zusammen. 

Ausgangssituation in der 1. Segel-Bundesliga vor dem Finale
Der Kampf um die Podiumsplätze hinter ONEKiel und damit der sichere Einzug in die Qualifikation zur SAILING Champions League 2022 wird hochspannend. Vom zweitplatzierten Wassersport-Verein Hemelingen aus Bremen bis zum Berliner Yacht-Club auf Platz neun ist der Einzug in den internationalen Clubwettbewerb greifbar. Die besten drei Clubs sind nächstes Jahr sicher dabei.

Auf den Abstiegsplätzen (15 bis 18) in die 2. Segel-Bundesliga liegen vor dem Finale in Berlin vier süddeutsche Vereine: der Bodensee-Yacht-Club Überlingen, der Konstanzer Yacht Club, der Deutsche Touring Yacht-Club und der Chiemsee Yacht Club. Aber auch alle anderen Clubs auf den Plätzen neun bis 14 sind rein rechnerisch noch abstiegsgefährdet.  

Ausgangssituation in der 2. Segel-Bundesliga vor dem Finale
Die ersten Vier der Tabelle, der führende Düsseldorfer Yachtclub, der Hamburger Segel-Club, die Seglervereinigung 1903 aus Berlin und der Kieler Yacht-Club, nehmen Kurs auf die 1. Segel-Bundesliga. Rein rechnerisch könnten noch 14 Vereine aufsteigen. Realistisch ist aber, dass die top zehn Vereine den Aufstieg unter sich ausmachen.

Auf den vier Abstiegsplätzen 15 bis 18 liegen vor dem Finale: die Segler-Vereinigung Wuppertal, der Yachtclub Möhnesee, der Segel-Club Ville (alle aus Nordrhein-Westfalen) sowie das Schlusslicht, der Segel-Club Salzgitter aus Niedersachsen. Die letzten vier Clubs haben nach dem Finale noch im Deutsche Segel-Liga Pokal am 6. und 7. November 2021 ebenfalls auf dem Wannsee die Chance, den Klassenerhalt zu sichern. 

Die Rennen können direkt vor Ort beim Verein Seglerhaus am Wannsee verfolgt werden sowie am Freitag und Samstag bequem von zu Hause oder unterwegs im von SailTracks produzierten Live-Stream auf dem DSBL-YouTube-Kanal. Die Siegerehrung mit der Meisterfeier ist für 16.45 Uhr geplant. 

Die Sendezeiten für den Live-Stream:

  • Freitag, 22. Oktober: 12.00 bis 16.00 Uhr
  • Samstag, 23. Oktober: 12.00 bis ca. 16.00 Uhr (anschließend Meisterfeier)

Wichtige Hinweise für das Finale in Berlin:

  • Videomaterial und Mitfahrten auf Presseboot: Anfragen bitte vorab per E-Mail an k.wehner@konzeptwerft.com
  • Zutritt zum Veranstaltungsgelände nur mit einem der „3G“ – Getestet, Geimpft, Genesen (offizieller Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, Bescheinigung von Genesung oder vollständiger Impfung). 


Weitere Informationen:

Deutsche Segel-Bundesliga GmbH
Karolin Wehner
Mobil: +49 (0)176 617 351 87
Tel.: +49 (0)40 226 316 4-65
E-Mail: k.wehner@konzeptwerft.com
Web: deutsche-segelbundesliga.de

Wenn Sie keine weiteren Pressemitteilungen erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: k.wehner@konzeptwerft.com.

Attachments
SBL212181523 3478
Hochspannung beim Finale der Segel-Bundesliga in Berlin © DSBL / Lars Wehrmann
SBL212181523-3478.jpg
SBL212201103 4411
In Deutschland-Farben auf dem Wannsee © DSBL / Lars Wehrmann
SBL212201103-4411.jpg
SBL212201001 3997
Hochspannung beim Finale der Segel-Bundesliga in Berlin © DSBL / Lars Wehrmann
SBL212201001-3997.jpg
filetype pdf
Crewliste für das Finale
DSBL_Crewliste Berlin 2021.pdf
filetype pdf
Pressemitteilung
19.10.21_PM_Finale der Segel-Bundesliga in Berlin.pdf
Team Württembergischer Yacht Club - DJSL 2019 Finale Möhnesee

SegelSpende.de – YCM Jugend Segelbundesliga


SegelSpende.de

Spende 5 € für die Jugendmannschaft des Yachtclub Möhnesee (NRW) in der Deutschen Jugend Segel-Liga (Bundesliga des Segelsports). Bei jeder Spende gibt die Volksbank Hellweg 5 € dazu! Von den Spenden wird im Frühjahr 2020 ein Trainings- und Regattaboot J70 angeschafft.

© DSBL/Lars Wehrmann

Bundesliga Travemünde 20.07.2007

20.07.2017

Travemünde im Liga-Feeling:

Ab morgen geht es in Travemünde wieder ordentlich zur Sache, denn vom 21. bis 23. Juli segeln die 36 Clubs der 1. und 2. Segel-Bundesliga um die besten Plätze. Die Punkteabstände in der Gesamttabelle sind gewohnt eng und so könnte jeder Ausrutscher den Teams teuer zu stehen kommen. Die Wettfahrten der 1. Liga werden Samstag und Sonntag ab 12.00 Uhr im Internet sowie vor Ort am „SAP Sail Cube“ live übertragen. Ein Wochenende mit Hochspannung und spektakulären Bildern im Segel-TV.

Pressefotos zur kostenfreien Verwendung unter Nennung des Copyrights finden Sie im Anhang dieser E-Mail.
Zwei Tage Liga-Liveübertragung vom SAP Sail Cube.
Segel-Bundesliga in Travemünde: Der Kampf um die Tabellenspitze geht weiter

Hamburg/Travemünde, 20. Juli 2017 – Travemünde im Liga-Feeling: Ab morgen geht es in Travemünde wieder ordentlich zur Sache, denn vom 21. bis 23. Juli segeln die 36 Clubs der 1. und 2. Segel-Bundesliga um die besten Plätze. Die Punkteabstände in der Gesamttabelle sind gewohnt eng und so könnte jeder Ausrutscher den Teams teuer zu stehen kommen. Die Wettfahrten der 1. Liga werden Samstag und Sonntag ab 12.00 Uhr im Internet sowie vor Ort am „SAP Sail Cube“ live übertragen. Ein Wochenende mit Hochspannung und spektakulären Bildern im Segel-TV.

Die Lokalmatadore vom Lübecker Yacht-Club (LYC) haben intensiv trainiert und „sind heiß“ auf das Heimspiel: „Wir treten im Vergleich zu Kiel mit einer nur sehr leicht veränderten Crew an. Wir sind hoch motiviert, auf unserem Heimatrevier zu performen“, so der LYC. Johannes Babendererde, Maximilian Gebhard, Kevin Barche und Ole Kuck vertreten den Club in Travemünde. Der LYC liegt aktuell auf Tabellenplatz 15.

Weiter oben in der Tabelle befindet sich der amtierende Deutsche Meister. Der Deutsche Touring Yacht-Club (DTYC) belegt aktuell Platz vier (punktgleich mit Platz drei). „Die Punktabstände sind eng und wir geben alles, um uns noch weiter vorne zu platzieren. Die Wettervorhersage verspricht leichte Winde aus West, was für spannende und enge Rennen direkt vor dem Strand von Travemünde spricht“, so Julian Stückl, Steuermann vom DTYC. Mit ihm an den Start gehen der ligaerfahrene Sebastian Bühler, Neuzugang Dominik Müller sowie Marco Tarabochia. Der Norddeutsche Regatta Verein führt derzeit die Tabelle an.

Liga-Live am Samstag und Sonntag ab 12.00 Uhr
Dank des „SAP Sail Cube“ kann der Kampf um die Tabellenpunkte online live sowie vor Ort in Travemünde mitverfolgt werden (Samstag und Sonntag ab 12.00 Uhr). ZDF-Sportreporter Alexander Ruda, Segelexperte Marcus Baur und wechselnde Co-Kommentatoren machen den Segelsport mit anschaulichen Grafiken und verständlichen Erklärungen für Jedermann begreifbar. Die Liga-Liveübertragung sehen Sie Samstag und Sonntag jeweils ab 12.00 Uhr hier: www.segelbundesliga.de